Wolfsburg stellt sich vor

Wolfsburg ist eine kreisfreie Großstadt im Bundesland Niedersachsen. Derzeit zählt die Stadt 124.000 Einwohner. Nach Hannover, Braunschweig, Oldenburg und Osnabrück ist sie die fünftgrößte Stadt im Bundesland und liegt an der Grenze zu Sachsen-Anhalt. Bekannt geworden ist die Stadt durch die Gründung vor dem 2. Weltkrieg. Vom 01.07.1938 bis 25.05.1945 trug sie den Namen Stadt des KdF-Wagens bei Fallersleben. Sie sollte als Produktionsstandort für den KdF-Wagen – später VW Käfer – dienen und einen Wohnort für die Arbeiter bieten.

Wolfsburg nach dem 2. Weltkrieg

Das VW-Werk stand nach dem Ende des 2. Weltkrieges zunächst unter der Leitung des britischen Majors Ivan Hirst. Er verhinderte den Abtransport der Fertigungsmaschinen, indem er dem Volkswagenwerk Aufträge der britischen Regierung verschaffte. Durch die Auftragslage konnte das Volkswagenwerk bestehen bleiben und den Grundstein für ein dynamisches Wachstum der Stadt Wolfsburg legen. 1951 schied Wolfsburg aus dem Landkreis Gifhorn aus und wurde zur freien Kreisstadt. Bereits am 5. August 1955 lief der einmillionste Volkswagen vom Band und zeigte eindrucksvoll wie leistungsstark der Standort Wolfsburg war.

Volkswagen und Wolfsburg

Wolfsburg wird gerne als Volkswagen-Stadt oder VW-Stadt betitelt. In der Tat lebt die Stadt vom Erfolg des Automobilproduzenten und spiegelt im Stadtbild die große Bedeutung wieder. In den Siebziger Jahren wurden weitere Ortschaften eingegliedert und die Stadt wuchs auf das Rekordhoch von 130.000 Einwohnern an. Viele namhafte Architekten halfen mit, der Stadt ein Gesicht zu geben. Beispielhaft genannt seien das Alvar-Aalto-Kulturhaus vom finnischen Architekten Alvar Aalto oder das Theater Wolfsburg von Architekt Hans Scharoun.

Wolfsburg heute

Wolfsburg ist eine junge, beeindruckende Stadt, die 2013 ihr 75-jähriges Jubiläum feierte. Sie wächst stetig an und plant bis 2020 zahlreiche städtebauliche Maßnahmen, um die geplante Einwohnerzahl von 130.000 zu erreichen. Es entsteht neuer Wohnraum, neue Straßen werden errichtet und bestehende, baufällige Gebäude abgerissen. Wolfsburg hat sich von der reinen Volkswagen-Stadt in eine touristisch-attraktive Reisedestination entwickelt. Nicht zuletzt aufgrund der positiven Entwicklung vom Naherholungsgebiet Allerpark, der Bundesliga Zugehörigkeit des VfL Wolfsburg und der Ausflugsziele designer outlets, Autostadt und phaeno. Gerade für Städtetrips mit einer Aufenthaltsdauer von 1-2 Nächten ist Wolfsburg eine Destination, die jeden persönlichen Geschmack trifft. Egal ob, Kunst, Kultur, Sport, Technik, Freizeit oder Shopping, Wolfsburg ist auf kleinster Fläche sehr unterhaltsam.